header image
 

Events

2018-11-26-Gladbach-Hannover

15.03.2019 Borussia-Park

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg 1:1

Die überraschende schnelle Führung der Gäste aus Freiburg kam in der 10. Minute, doch die Fohlen gaben nicht auf und kämpften weiter. Die Führung hielt nur sechs Minuten an, als Plea den Ausgleichstreffer machte. Die Borussen hatten mehr Spielanteile, doch konnten sie kein weiteres Tor erzielen, da die Freiburger in der Defensive kaum Räume anboten. So holten die Gladbacher nur einen Punkt.

Torschützen:
0:1 Grifo (10.)
1:1 Plea (16.)

Gelbe Karten:
Abrashi, Stenzel, Grifo

Foto: D.Päffgen

2018-11-26-Gladbach-Hannover

09.03.2019 Coface Arena

FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach 0:1

Die Fohlen zeigten sich anfangs sehr zielstrebig und spielfreudig, verloren dann aber nach 2o Minuten den Faden, weil sie durch zu viele technische Fehler Aktionen verloren, wie Trainer Dieter Hecking später sagte. In der zweiten Halbzeit gelang es dann Elvedi den Ball aus fünf Metern mit links ins Tor zu schießen. Die Mainzer versuchten bis zur letzten Minute die Unsicherheit der Fohlen auszunutzen, doch es blieb am Ende bei dem Sieg der Borussen.

Torschützen:
0:1 Elvedi (63.)

Gelbe Karten:
Boetius, Gbamin

Foto: D.Päffgen

2018-11-26-Gladbach-Hannover

02.03.2019 Borussia-Park

Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 1:5

Beim Heimspiel gegen den Rekordmeister aus München zeigten sich die Gladbacher, vor allem in der Defensive, alles andere als auf Ballhöhe. Mit 5 Gegentoren zu Hause mussten die Fohlenelf eine deutliche Niederlage gegen dominierende Münchener hinnehmen. Somit verloren die Borussen bereits das dritte Heimspiel in Folge.

Torschützen:
0:1 (2. Minute) Javi Martinez
0:2 (11. Minute) Thomas Müller
1:2 (37. Minute) Lars Stindl
1:3 (47. Minute) Robert Lewandowski
1:4 (75. Minute) Serge Gnabry
1:5 (90. Minute, Foulelfmeter) Robert Lewandowski

Gelbe Karten:
Hofmann / Boateng, Thiago, Kramer

Foto: D.Päffgen


BAG_7230-t
03.03.2019 Krefeld: Yayla Arena

Krefeld Pinguine – Augsburger Panther  (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) 5 : 4  n.V.

Die letzten 20 Minuten des Spiels am Tulpensonntag werden die KEV-Fans so schnell nicht vergessen. Nach einem 1:4 Rückstand bewiesen die Pinguine ihren guten Charakter und ihre Leidenschaft. Nach der Verlängerung wurden sie mit einem 5:4 Sieg gefeiert. Getrübt wurde das Finale durch die Verletzung von Daniel Pietta. Nach Spielende versammelten sich Fans auf dem Eis und ließen dort die Eiszeit mit Spielern und Trainern ausklingen.

Tore:
0:1 (10:10) Detsch (Schmölz/Ullmann)
1:1 (14. Minute) Miller (Trettenes/Seifert)
1:2 (18. Minute) Ullmann (Payerl/Holzmann)
1:3 (22. Minute) Payerl (Sezemsky/Trevelyan – 5:4)
1:4 (28. Minute) Fraser (Travelyan)
2:4 (44. Minute) Costello (Berglund/Bettauer)
3:4 (53. Minute) Saponari (Bruggisser – 5:4)
4:4 (57. Minute) Berglund
5:4 (65. Minute) Berglund (Bettauer/Schymainski.

Zuschauer: 4370

Foto: Archiv bagala-photo.de

large_Kaya_pic

07.03.2019 Mitsubishi Electric Halle

The Best Of 7 Seasons

Die Game Of Thrones – Serie hat einen noch nie dagewesenen, weltweiten Hype ausgelöst, der noch bis Ende 2019 anhalten wird, denn dann wird die 8. und letzte Staffel der berühmtesten aller TV – Serien ausgestrahlt. Um die Wartezeit zu verkürzen, können die Fans der HBO-Serie die ergreifende Musik live erleben. In den USA gab es schon ausverkaufte Konzerte und auch in Europa lösten die Aufführungen Begeisterungsstürme aus.

Weiterlesen…