header image
 

Fußball

IMG-04-19

13.09.2019 Merkur Spiel-Arena

Fortuna Düsseldorf – VFL Wolfsburg 1:1

Düsseldorf erkämpft sich durch eine sehr kompakte und kämpferische Vorstellung ein verdientes Remis. Bereits nach drei Minuten kamen zunächst die Wolfsburger zu guten Chancen. Das erste Tor jedoch erzielte  der Düsseldorfer Niko Gießelmann; der den Ball mit Vollspann zum 1:0 ins Netz beförderte. In der 29. Minuten gelang den Gästen dann der Ausgleich durch Wout Weghorst. Bis zur Pause blieb Wolfsburg überlegen, die besseren Chancen hatten jedoch die Düsseldorfer. Im zweiten Durchgang kamen die Düsseldorfer dann nur noch selten zu Chancen ließen aber auch hinten nichts mehr zu.

Aufstellung
Fortuna Düsseldorf:
Z. Steffen, Mat. Zimmermann, Ayhan, Bormuth, Gießelmann, Baker, Bodzek, O. Fink, Kownacki, Hennings

Vfl Wolfsburg:
Pervan, Knoche, Guilavogui, Tisserand, William, Gerhardt, Arnold, Roussillon, Mehmedi, Brekalo, Weghorst

Torschützen:
1:0 (16.) Gießelmann, 1:1 (29.) Weghorst

Zuschauer:
36.758

Gelbe Karten:
Weghorst, Knoche

Nächstes Spiel
Sonntag, 22.09.2019  Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf

2018-11-26-Gladbach-Hannover

30.08.2019 Borussia-Park

Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig 1:3

Von Beginn an waren beide Teams hoch motiviert, die erste Torchancen gingen an die Fohlen, jedoch leider ohne Treffer. Kurz vor der Pause dann der Führungstreffer von Timo Werner. Nach einer Abkühlung bei den sommerlichen Temperaturen kam der nächste Treffer von Werner. In der Nachspielzeit wurde die Truppe mit einem Anschlusstreffer von Embolo belohnt. Doch der kam leider zu spät. Kurze Zeit später legte Werner noch einmal einen Treffer nach, so mussten die Fohlen ihre erste Niederlage in der noch frischen Saison hinnehmen.

Aufstellung
Borussia Mönchengladbach:
Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria – Zakaria – Neuhaus (77. Kramer), Johnson (74. Raffael) – Embolo – Thuram (66. Bénes), Plea

Weiter im Kader:
Sippel (ETW), Bensebaini, Beyer, Jantschke, Traoré, Herrmann

RB Leipzig:
Gulacsi – Laimer, Konaté, Orban – Klostermann, Kampl (69. Demme), Halstenberg (82. Mukiele) – Sabitzer, Forsberg (62. Haidara) – Poulsen, Werner

Weiter im Kader:
Mvogo (ETW), Ilsanker, Lookman, Nkunku, Cunha, Ampadu

Torschützen:
0:1 (38.) Werner
0:2 (47.) Werner
1:2 (90.+1) Embolo
1:3 (90+4.) Werner

Zuschauer:
47.227

Gelbe Karten:
Embolo, Zakaria, Wendt / Lahmer, Konaté

Nächstes Spiel
Donnerstag, 05.09.2019 SV Wehen – Borussia Mönchengladbach

Foto: D.Päffgen

2018-11-26-Gladbach-Hannover

24.08.2019 Opel-Arena

Borussia Mönchengladbach – FSV Mainz 05 3:1

Bei sommerlichen Temperaturen hatten die Mainzer in der Anfangsphase mehr Ballbesitz und ließen den Ball vor dem Strafraum der Borussen kreisen. Die erste Torchance gehörte den Fohlen, führte jedoch nicht zum Erfolg. Kurze Zeit später dann die Führung durch Quasion. Nach einer kurzen Trinkpause kam der verdiente Ausgleich für die Mainzer. In der zweiten Hälfte häuften sich Fehler auf beiden Seiten, was wohl auch an den heißen Temperaturen lag. Doch dann sorgten die Fohlen innerhalb von zwei Minuten für die Entscheidung. Erst versenkte Plea einen Freistoß im linken unteren Eck , zwei Minuten später legte Embolo nach.

Aufstellung
1. FSV Mainz 05:
Müller – Brosinski, Niakhaté, Hack, Aaron – Kunde – Fernandes (71. Baku), Latza – Boetius – Onisiwo, Quaison (65. Awoniyi)

Weiter im Kader:
Zentner (ETW), Gürleyen, Pierre-Gabriel, Barreiro, Maxim, Öztunali, Burkard

Borussia Mönchengladbach:
Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi (45.+2 Jantschke), Wendt – Zakaria – Bénes, Johnson (81. Kramer) – Neuhaus – Thuram (63. Embolo), Plea

Weiter im Kader:
Sippel (ETW), Bensebaini, Beyer, Herrmann, Raffael

Torschützen:
1:0 (18.) Quaison
1:1 (31.) Lainer
1:2 (77.) PLea
1:3 (79.) Embolo

Zuschauer:
28.000

Gelbe Karten:
Onisiwo, Niakhaté / Zakaria, Kramer

Nächstes Spiel
Freitag, 30.08.2019 Borussia – RB Leipzig

Foto: D.Päffgen

2018-11-26-Gladbach-Hannover

17.08.2019 Borussia-Park

Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04 0:0

Die 57. Bundesliga startete mit einem Remis gegen FC Schalke 04. Die Fohlen zeigten sich in der Anfangsphase angriffslustig, trotzdem gab es in den ersten Minuten keine Torchancen. Auf der Gegenseite sah es ähnlich aus. Torlos gingen beide Mannschaften in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Fohlen beim intensiven Spiel mehr Ballbesitz, doch Schalke ließ nach wie vor nichts anbrennen.

Aufstellung
Borussia Mönchengladbach:
Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria – Bénes, Neuhaus (63. Johnson)- Embolo (76. Raffael) – Thuram (82. Traoré), Plea

Weiter im Kader:
Sippel (ETW), Beyer, Lang, Bennetts, Herrmann, Herzog

FC Schalke 04:>
Nübel – Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka – McKennie (85. Sané), Mascarell – Caligiuri, Harit (90.+3 Mercan), Raman (74. Reese) – Burgstaller

Weiter im Kader:
Langer (ETW), Kutucu, Skrzybski

Torschützen:

Zuschauer
54.022

Gelbe Karten:
Neuhaus, Bénes, Lainer / Stambouli, Caligiuri

Nächstes Spiel
Samstag, 24.08.2019, Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach

Foto: D.Päffgen

DFB_Pokal_KFC_BVB.jpg

09.08.2019 Merkur SPIEL-ARENA

KFC Uerdingen 05 – Borussia Dortmund 0:2


Vor 32.110 Fans trat der KFC Uerdingen am Freitag Abend in der Düsseldorfer Arena zum DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund an. Auch wenn der Favorit der ersten Bundesliga gespickt mit Superstars wie Marco Reus, Paco Alcacer und Mats Hummels permanent im Ballbesitz war, zeigte der Außenseiter der dritten Liga aus Krefeld eine grandiose kämpferische Leistung. Mit einer sehr kompakten Defensive machten sie es dem BVB schwer und ließen in der ersten Halbzeit keinen Treffer zu. Durch vereinzelte Konter hatten die Uerdinger sogar Chancen mit 1:0 in Führung zu gehen. Erst in der zweiten Halbzeit schafften es Reus in der 49. Minute und Alcacer in der 70. Minute die Tore für die Borussia zu erzielen. Insgesamt präsentierte sich der KFC Uerdingen mit Kevin Großkreuz, dem ehemaligen Dortmunder, mit einer kämpferisch beeindruckenden Leistung und am Ende feierten die Krefelder Fans die tolle Leistung Ihrer Mannschaft. Auch der KFC-Trainer Heiko Vogel war stolz auf seine Jungs.

 

Torschützen:
0:1 (49. Minute), Marco Reus
0:2 (70. Minute), Paco Alcacer

Gelbe Karten:
Mbom

Schiedsrichter:
Sascha Stegemann