header image
 

Sport


BAG_6138-T
 

12.10.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Eisbären Berlin: 1:3 (1:1; 0:1; 0:1)

Nach der sehr guten Auswärtsleistung gegen die Düsseldorfer EG letzte Woche waren die Krefelder Fans auf den Auftritt Ihrer Mannschaft im heimischen KönigPalast gegen die Gäste aus Berlin gespannt. Zunächst legte der KEV einen druckvollen Start hin und konnte in Überzahl nach vier Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Weitere mehrere PowerPlay Chancen mit fünf gegen drei und fünf gegen vier ließen die Krefelder dann leider jedoch ungenutzt, um Ihren Vorsprung auszubauen. Im weiteren Spielverlauf und der folgenden Dritteln fing sich der KEV sehr viele  Strafminuten ein, die ein mehrfaches Unterzahlspiel bedeuteten und den Eisbären die Möglichkeit zum 1:3 Sieg boten.
Trotz Niederlage feierten die Krefelder Fans ihre Mannschaft.

Tore:
1:0 Berglund (Costello + Bruggisser) 04:50 PP1′
1:1 Aubry (Noebels + DuPont) 13:27
1:2 Ranfort (Busch + Richmond) 30:51
1:3 Backman 50:43 PP1

Strafen:
Krefeld: 24
Berlin: 18

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 14. Oktober: Thomas Sabo Ice Tigers – Krefeld Pinguine
Freitag, 19. Oktober: Augsburger Panther – Krefeld Pinguine

Fotos: bagala-photo.de


BAG_6048-T

05.10.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Straubing Tigers: 2:3 (0:2, 2:0, 0:0, 0:1)

Nach einer 0:2 Führung der Gäste aus Straubing konnte der KEV nochmal mit einer rasanten Aufholjagd und Kampfgeist den Ausgleich zum 2:2 Unentschieden im zweiten Drittel erreichen. Nach 60 Minuten Spielzeit ging es dann in die Verlängerung, wo sich die Krefeld Pinguine dann mit 2:3 geschlagen geben mussten, immerhin erhielten sie einen Punkt.

Tore 0:1 (09:50) Pfleger (Schönberger, Schopper), 0:2 (16:16) Seigo (Pfleger, Schönberger), 1:2 (32:34) Costello (Caron, Lefebvre – 5:4), 2:2 (35:51) Berglund (Costello, Lefebvre – 5:4), 2:3 (61:08) Mulock (Loibl, Seigo)

Schiedsrichter Hurtik, Iwert

Zuschauer 3 810

Strafen Krefeld 6, Straubing 10

Fotos: bagala-photo.de

2018-09-23-KEV-Schwenninger-Wild-Wings

23.09.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Schwenninger Wild Wings: 4:2 (1:1; 2:0; 1:1)

Beim Sonntagsspiel im heimischen KönigPalast erlebten 3627 Zuschauer eine gute Leistung der Krefeld Pinguine gegen die Gäste aus Schwenningen. Bereits in der 2.Minute traf Trettenes für den KEV zum 1:0. Mitte des 2. Drittels glichen die Wild Wings auf 1:1 mit Treffer von Wörle aus. In der 35.Minute erlangten die Pinguine  die Führung zurück und konnten diese bis zum Ende halten und noch auf 4:2 ausbauen. Damit holten Sie sich die ersten drei Punkte zuhause und wurden von ihren Fans gefeiert.

Tore:

1:0 (1:22) Trettenes (Schymainski/Riefers),
1:1 (9:20) Wörle (Timonen/Cornelli),
2:1 (34:09)  Caron (Berglund/Costello),
3:1 (37:36) Saponari (Kabanov/Bruggisser 4:5),
3:2 (48:17) Danner (Sacher/Hult – 5:4),
4:2 (59:50) Caron  (Berglund/Bruggisser – 5:6 empty-net).

Strafen:

Krefeld: 10
Schwenningen: 6

Fotos: bagala-photo.de

 


BAG_5694

21.09.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Iserlohn Roosters: 6:5 (1:2; 3:2; 1:1; 1:0) n.V.

 

Beim zweiten Heimspiel der Krefeld Pinguine vor 4065 Zuschauern konnte der KEV endlich seinen ersten Sieg gegen die Iserlohn Roosters einfahren. Letze Woche verloren die Krefelder nach der Verlängerung und dieses Mal konnten sie sich den zweiten Punkt und den Sieg sichern. Morgen am Sonntag, den 23.09 spielen sie erneut zuhause gegen die Schwenninger Wild Wings.

Fotos: bagala-photo.de


Krefeld -Bremerhaven BAG_5304-T

14.09.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Pinguins Bremerhaven 3:4n.V.

Zum Auftakt in die neue Eishockey-Saison sah es zunächst sehr gut aus für die Krefeld PInguine, die bereits zu Beginn des ersten Drittels mit 2:0 in Führung gingen. Im zweiten Drittel jedoch drehten die Gäste aus Bremerhaven auf und nutzen zwei Mal ein Überzahlspiel für die zwei Ausgleichstreffer zum 2:2. In der ersten Minute des letzten Drittels konnte der Krefelder Daniel Pietta die Pinguine erneut mit 3:2 in Führung bringen. Leider hielt die Freude nicht lang an, da bereits 4 Minuten später der Ausgleich zum 3:3 für die Gäste aus Bremerhaven fiel, welches auch der Endstand nach 60 Minuten war.  In der Verlängerung holten sich dann die Pinguins Bremerhaven den Sieg und den zweiten Punkt.

Zuschauer: 5298

Tore:
1:0 Pietta (Miller, Riefers) 2:09
2:0 Schymainski (Miller, Lefebvre) 2:18
2:1 Feser (Weber, Friesen) 26:54 PP
2:2 Fortunus (Urbas, Nehring) 27:49 PP2
3:2 Pietta (Noonan, Keussen) 41:00
3:3 McMillan (Fortunus, Feser) 44:57
3:4 Urbas (Rumble, Verlic) 65:17

Strafen:

Krefeld: 10
Bremerhaven: 12

Fotos: bagala-photo.de