header image
 

2018-10-06-FC-Bayern-Borussia-Mönchengladbach

04.11.2018 Borussia-Park

Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf 3:0

54.022 Zuschauer sahen wie Borussia Mönchengladbach sich gegen Fortuna Düsseldorf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga zurückeroberte.
Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit haben sich die Fohlen gegen Fortuna durchsetzen können und erkämpften sich den achten Heimsieg in Serie.

 

Torschützen:

0:1 Hazard (48.),
0:2 Hofmann (67.)
0:3 Hazard (Handelfmeter/82.),

Foto: D.Päffgen


BAG_6429-T

 

02.11.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG: 3:2 (0:1, 1:0, 1:1; 1:0) n.V.

Auch beim zweiten Derby gegen den rheinischen Rivalen aus Düsseldorf setzen sich die Krefeld Pinguine mit einem Sieg in der Verlängerung durch. Obwohl die Düsseldorfer von Anfang an in Führung gingen und auch zu Beginn des letzten Drittels erneut mit 1:2 führten, glichen die Pinguine im PowerPlay durch ein Tor vom Schymainski zum 2.2 aus. In der Verlängerung schaffte es dann der Schwede Greger Hanson den 3:2 Derbysieg für den KEV perfekt zu machen. 7729 sahen ein sehr spannendes und dramatisches Spiel, welches sehr ausgeglichen war.

Tore:

0:1 McKiernan (Barta) 13:13
1:1 Berglund (Miller) 31:22
1:2 Pimm (Barta, McKiernan) 42:34 PP1
2:2 Schymainski (Saponari, Pietta) 52:54 PP1
3:2 Hanson 63:25

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 4. November 2018, 17:00 Uhr: Straubing – Krefeld Pinguine
Freitag, 16. November 2018, 19:30 Uhr: Berlin – Krefeld Pinguine

Fotos: bagala-photo.de

csm_bauerfeind_3289cd2c21

16.11.2018 Seidenweberhaus

Katrin Bauerfeind – Liebe: Die Tour zum Gefühl

Dieser Abend ist Viagra fürs Herz und ein Gegengift zur dunklen Lage da draußen. Lachen für die Liebe! Denn um die geht’s im neuen Programm von Katrin Bauerfeind.

Weiterlesen…

2018-11-17-rudasstudios

17.11.2018 Rudas Studios

Rudas Studios Candy

Am 17. November .2018 heisst es wieder “welcome to the CANDY” im Düsseldorfer Medienhafen
Weiterlesen…

BAG_6347-t2

 

28.10.2018 Krefeld: KönigPalast

Krefeld Pinguine – ERC Ingolstadt: 4:7 (1:1; 3:5; 0:1).

Obwohl es zunächst sehr gut aussah für die Krefeld Pinguine, die im zweiten Drittel mit 4:1 eine deutliche Führung übernahmen und sich schon fast des Sieges sicher waren, passierte dann das Unfassbare. In nur sechs Minuten bekamen die Krefeld Pinguine fünf Gegentreffer und gaben die großzügige Führung aus der Hand. Die Krefelder Fans konnten es nicht glauben und mussten das Desaster mit einem Endstand von 4:7 hinnehmen und verließen enttäuscht den KönigPalast.

Tore:
0:1 D‘ Amigo (Elsner, Olver) 09:19
1:1 Grygiel (Riefers, Bruggisser) 16:10
2:1 Berglund (Bruggisser, Costello) 20:34 PP1
3:1 Seifert (Pietta, Kabanov) 22:24
4:1 Riefers (Grygiel, Bruggisser) 27:44
4:2 Collins 31:16
4:3 Olver (Kelleher, Garbutt) 32:37
4:4 Wagner (Olson, Collins) 33:18
4:5 Collins (Kelleher) 35:54 PP1
4:6 D’Amigo (Elsner, Olver) 37:14 PP1
4:7 Kelleher (Garbutt) 41:10

Strafen:
Krefeld: 12
Ingolstadt: 12

Die nächsten Spiele:

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Kölner Haie – Krefeld Pinguine
Freitag, 2. November 2018, 19:30 Uhr: Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG

Fotos: bagala-photo.de

 

© Copyright | 2018